Mut zur Persönlichkeit

Blockaden lösen - Stress effektiv ausgleichen

                      Kreativität und Leistung steigern

                                                     Ziele erreichen


Anti-Stress-News
Podcast-Episode 03: 
Wirksamen Emotionsmanagement

Darum geht’s

Hier erfahren Sie – auf den Punkt gebracht –, was Emotionen sind und weshalb wir Emotionen brauchen, um zu überleben. Weiter informiere ich Sie darüber, was Emotionen mit Stress zu tun haben und inwieweit Emotionsmanagement dem Stressausgleich dient. Schliesslich erhalten Sie Anregungen, wie Sie Ihre Emotionen aktiv beeinflussen können, um zu einer optimalen emotionalen Balance zu finden.

Episode 03 "Wirksames Emotionsmanagement"

Das Wichtigste zusammengefasst

Die 3 wichtigsten Aussagen aus meiner Sicht:

1. Emotionen sind wichtig für den Menschen. Sie ermöglichen eine rasche Reaktion auf eine tatsächliche oder vermeintliche Bedrohung. Emotionen sind wichtig für den Menschen. Sie ermöglichen eine rasche Reaktion auf eine tatsächliche oder vermeintliche Bedrohung.

2. Wirksames Emotionsmanagement zielt darauf ab, das vegetative Nervensystem ins Gleichgewicht zu bringen und dadurch Stress auszugleichen.Wirksames Emotionsmanagement zielt darauf ab, das vegetative Nervensystem ins Gleichgewicht zu bringen und dadurch Stress auszugleichen.

3. Strategien und Methoden des Emotionsmanagements sind Entspannungsübungen wie bspw. Atemübungen, Progressive Muskelrelaxation und Meditation. Ausserdem eignen sich das Embodiment und ätherische Essenzen zum Emotionsausgleich.

Was Sie tun können

Nun sind Sie dran. Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um zu überlegen: Welche Methoden des Emotionsausgleichs kenne ich und wende ich bereits an? Welche Methoden möchte ich gerne kennenlernen? Allerdings ist es mit Überlegen allein nicht getan: Erst wenn Sie Methoden des Emotionsausgleichs tatsächlich regelmässig anwenden, leisten Sie einen Beitrag zu Ihrem eigenen Stressmanagement. Fangen Sie also am besten gleich heute damit an!

Literatur: 1) Grasberger (2015): Autogenes Training.G/U. 2) Schultz/Stephan (2009): Autogenes Training. Das Original-Übungsheft. 25. Aufl. Trias. 3) Hainbuch (2025) Progressive Muskel-Entsapnnung. Mit Audio-CD. G/U. 4) Esswein (20): Achtsamkeitstraining. G/U. 5) Storch/Cantieni/Hüther/Tschacher (2010) Embodiment: die Wechselwirkung von Körper und Psyche verstehen und nutzen. 2. Aufl. Huber. 6) Brenner (2004): Meditation. Die wichtigsten Methoden, Ziele und Übungen. 2. Aufl. Humboldt. 7) Schirner (2017): Ätherische Öle anwenden: Über 200 Essenzen für die Aromatherapie. Schirner.